Schlagerspiel zum Auftakt! SVU Tondach Gleinstätten vs. SV Straß

Es ist soweit. Eine äußerst kurze Sommerpause ist Geschichte, der Auftakt zur 1. Runde in der OLM mit dem Spitzenspiel zwischen der Heimmannschaft aus Gleinstätten und den Gästen aus Straß steht unmittelbar bevor.

Wann? Am Freitag, dem 10. August 2018, ab 19:00 Uhr im Tondachstadion

Am Tag der prognostizierten starken Niederschläge mit nachfolgender stärkerer Abkühlung am Wochenende darf man sich dabei mit Sicherheit auf eines einstellen: Auf ein heißes Match

Dafür garantieren ein mit Sicherheit starker und aggressiv zu erwartender Gegner, ein Rückblick auf vergangene Duelle der beiden Kontrahenten und ein Blick in die Wettervorhersagen für Freitag, die vor dem großen Gewitter erneut von 30°C und somit alles andere als angenehmen Temperaturen für ein Fußballspiel sprechen. 

Unser Gegner beendete die abgelaufene Saison einen Platz vor dem SVG auf Rang 4 und überzeugte dabei vor allem zuhause, während man auswärts eine recht ausgeglichene Bilanz aufzuweisen hatte (5 Siege, 2 Remis, 6 Niederlagen).

Da man allerdings gleich wie unsere Mannschaft im Sommer den Kader doch stark veränderte (9 Zugängen stehen ebenso viele Abgänge gegenüber) und vor allem verjüngte (5 der 9 Zugängen sind 17 Jahre oder jünger, der älteste Neuzugang ist gerade einmal 22), macht es wohl keinen großen Sinn, hier weiter in der Vergangenheit zu wühlen.

Und so wird dieses Spiel nach einer guten Vorbereitung mit durchaus guten Ergebnissen auch für unsere Gäste gleich wie für uns eine erste echte Standortbestimmung, bei der sich zeigen wird, inwieweit man die teils starken Vorstellungen des letzten Jahres wiederholen kann. 

Gefährlichste Akteure unserer Gäste sind gleich wie im Vorjahr Kapitän Ivan Babic sowie Rok Zorko, während mit Kerim Erdem ein weiterer gefährlicher Akteur gleich wie die Stammspieler Primoz Potocnik, Boris Sambolec, Kevin Pieberl, Andraz Bajlec oder Gregor Kurnik den Verein verlassen haben oder zumindest eine Pause einlegen.

Doch auch bei unserer Mannschaft ist vieles neu. Man hat mit Bernd Windisch einen neuen starken Mann an der Linie geholt, hat den Kader ebenfalls stark verändert, mit Jure Volmajer, Dominik Divjak, Christoph Reiterer, Thomas Günter Bernsteiner und Manuel Hödl die Offensive massiv verstärkt und in der Defensive mit Patrick Laibacher, Konrad Frölich sowie Sebastian Traussnigg stark nachgerüstet.

Was unter dem Strich nach einer wirklich starken Vorbereitung bleibt, ob man den Elan aus dieser Vorbereitungszeit mit in die Meisterschaft nehmen und sogar noch etwas drauf legen kann, das werden die ersten Runden dieser Meisterschaft zeigen.

Das Potential dazu, am Ende dieser Saison weit oben in der Tabelle zu finden zu sein, das ist definitiv vorhanden.

Jetzt heißt es, von Beginn weg mit einer tollen Einstellung, hochkonzentriert, voll fokussiert und mit dem 100%igen Siegeswillen in diese Meisterschaft bzw. in jedes einzelne Bewerbsspiel zu gehen, alles aus sich rauszuholen, als Mannschaft schnellstmöglich zusammenzuwachsen und gemeinsam, als Team, von der ersten Minute an alles dem gemeinsamen Erfolg unterzuordnen.

Gewarnt, das sind wir. Was uns erwartet, ist recht klar. Ein Kampf auf Biegen und Brechen, ein echtes Auftaktspiel, kräfteraubend und intensiv. Ein Spiel auf Augenhöhe. Doch hier im Tondachstadion, da geben wir den Ton vor, da spielen wir, da gehen wir aufs Ganze.

Was ihr könnt, wenn ihr all das abruft, das wissen wir aus der letzten Saison und aus diesen ersten Testspielen. Oder um es mit den Worten unserer Gäste zu sagen: Wir sind bereit –

let’s get ready to rumble!

Gebt alles und noch mehr, kämpft und holt euch die 3 Punkte!

Auf geht’s Burschen, kämpfen und siegen!