Ein toller Auftakt unserer U11 in ein für sie neues Fußballzeitalter

Der erste Sieg im ersten Pflichtspiel einer Meisterschaft

Turniere, das kennt sie, unsere U11 der Spielgemeinschaft St. Andrä / Pistorf / Gleinstätten / St. Johann. Seit heuer jedoch ist vieles für sie neu. Meisterschaftsmodus statt Turniere, 8 Feldspieler und 1 Tormann, ein größeres Feld, Abseits- und Rückpassregel. Und doch startet die U11 genau so durch, wie sie die letzte Saison beendet hat. 

Nach klaren Siegen in den Aufbauspielen gegen Großklein B und SG Schilcherland Stainz nimmt ein Teil der Spieler am Großkleiner Kidscup teil, erringt hier in der Vorrunde in zwei Spielen ebenso viele Siege und kann nach einem Sieg gegen Großklein A im Semifinale erst durch einen immens starken Gegner der SV Justiz im Finale gestoppt werden.

Beim gestrigen Sieg im ersten Meisterschaftsspiel der Saison gegen die hoch ambitionierte U11 des WAZ Lankowitz mit einem herausragenden Gästetorhüter legt man dann noch einmal nach und kann nach 1:0 Führung und zwischenzeitlichem Ausgleich bei klarem Chancenplus trotz zahlreicher Ausfälle im Endeffekt mit 3:1 die Oberhand behalten und den ersten Dreier der Saison einfahren.

Beeindruckend, wie man in diesem äußerst fair geführten Spiel die Ausfälle einiger Spieler und auch den zwischenzeitlichen Ausgleich wegstecken, nachlegen und im Endeffekt einen hochverdienten Sieg nach Hause spielen kann.

Großes Lob an dieser Stelle auch an die vielen Zuseher auf beiden Seiten, welche die Spieler stets angefeuert und jede gelungene Aktion auf beiden Seiten beklatscht haben. So soll Fußball sein, so macht das Spaß!

Ein großes Danke an dieser Stelle an Platzwart Fritz Wippl sowie an Obmann Gerhard Zirngast für ein perfekt präpariertes Spielfeld, ein großes Danke an Wilfried Adam, an Patrick Komar, Maria Kremser, an Maria und Anton Gerngroß, an Marko Mathi, an Johann Strohmeier, an Klaus Strohmeier und an die vielen Helfer auf und abseits des Platzes, die ein tolles Heimspiel wie das gestrige erst möglich machen!

Bravo Kinder und weiter so!